05/12/14

12 von 12 im Mai 2014! *mylife*

Das Bloggen kommt hier im Moment sehr zu kurz. Es mangelt mir in der Tat nicht an Themen. Aber mein Antrag auf einen 36h-Tag wurde kurzerhand abgelehnt. So muss ich also Prioritäten setzen und die liegen definitiv in der Designarbeit – was aber auch sehr schön ist.

Heute habe ich es dennoch geschafft 12 Bilder für euch zu knipsen. Mein Tag war eigentlich wie jeder normale Montag trotzdem auch sehr lustig und farbenfroh.
Nachdem ich mir aus einem Brötchen vom Sonntag ein Frühstück gezaubert habe. Geht ja schließlich auch mit alten Brötchen, wenn kein Brot mehr im Hause ist …

1_broetchen Continue reading

01/12/14

{12 von 12} – Januar 2014 | heute mit dem ersten Rezept aus HongKong, dem weltbesten Pomelo-Salat, ever!

Ein 12 von 12 am Sonntag, das ist fein, da hat man so viel Zeit und muss nicht die Bilder so zwischen Einkaufswagenschieben und Kinderduschen machen. Das ist sehr schön.

Es war ein wundervoller Sonnen-Sonntag und bei euch, was habt ihr so gemacht?

1 first tea-englishtea

begonnen hat mein Tag ganz gemütlich – wie immer mit einer Tasse Tee.  Continue reading

07/12/13

12von12 im Juli

Der Sommer ist da mit allem was dazu gehört. Berge von Erdbeeren, Wasser, Strand, Meer, faulenzen, im Garten frühstücken. Nix machen, schöne Logos gestalten und vielem mehr. 12 Eindrücke gibt´s heute schnell mal hier.

War gar nicht so einfach, weil ich heute zu lange im Auto saß. Aber kommt trotzdem mal mit, wenn ihr Lust habt! Continue reading

06/12/13

12 von 12 im Juni

In einer Woche haben wir Ferien. Noch fünf Mal schlafen, dann feiern wir hier groß Geburtstag. Noch sieben Mal schlafen und wir feiern den großen Abschied unserer Kindergartenleiterin. Leute ich sag euch, ich bin nur noch am Geschenke kaufen, Kuchenbacklisten organisieren, Eltern daran erinnern, dass sie auch mal was tun könnten, zwischendurch mal schnell noch was arbeiten. Also der ganz normale Wahnsinn auf den ich euch jetzt mitnehme. Continue reading

04/13/13

12 von 12 – April 2013

11_webband

Das mit der rasenden Zeit hatten wir ja schon – mehrfach! Damit in all diesem Gerenne auch mal Qualitytime stattfindet hatte ich den genialen Einfall den gestrigen Tag nur mit dem kleinen Fräulein zu verbringen. Passend am 12. also dürft ihr dabei sein: Continue reading

03/12/13

*12von12* im März 2013

Wer hätte das gedacht, dass wir das nochmal erleben? Schnee! Moment sagte ich wir haben Schnee? Wir haben 40cm Schnee! Der Wahnsinn. Erst war ich gar nicht angetan, aber mittlerweile seit die Sonne da ist bin ich extrem verzückt!

So liebe ich den Winter, so darf er noch ein bisschen bleiben!!! Heute gibts aber erstmal 12 von 12, den ein Monat ist schon wieder rum, war ja auch nur der Schummelmonat Februar, der klaut uns ja immer ein paar Tage! Also los geht´s!

1sonnenaufgang Continue reading

02/12/13

12 von 12 im Februar

Der erste Monat ist schon rum, nicht zu fassen. Das ging so schnell! Allerdings muss ich auch gestehen, dass es der stressigste Monat seit langem war. Abgesehen davon, dass ich viel designed habe, unter anderem ein neues Logo für Katharina kocht (davon zeige ich euch demnächst mehr), durfte ich nebenbei das kränkelnde Gemüse und auch mich selbst pflegen. Wir taumeln hier nach wie vor von einer Bronchitis zur nächsten, abwechselnd mit verstopften Nebenhöhlen und Ohrenschmerzen. So halten wir die Pharmaindustrie am Laufen halten und schwups ist Februar und heute ist der 12.

Also ruft uns Frl. Kännchen wieder zum allmonatlichen Geknipse zusammen, da muss man natürlich mitmachen, auch wenn heute ein eher normaler Tag war.

 

1blumengießen Continue reading

01/12/13

12 von 12 im Januar 2013

Wieder einmal so ein Tag wo in ganz Deutschland aufgeregte Blogger durch die Gegend rennen und mit ihren Telefonen alles fotografieren, was ihnen unter die Finger kommt. Ob es Sinn macht oder nicht ist piepegal, Hauptsache bunt!

Danke an Frau Kännchen für diese wundervolle Idee, es macht einfach immer wieder Spaß!

Und los geht´s mit meinem Tag, ein Samstag übrigens, was hier heißt, die Großen dürfen mal ein bisschen länger im Bett bleiben, von Schlafen wollen wir lieber nicht reden, denn die Kleinen machen meist so einen Lärm, dass an Schlaf nicht zu denken ist.

Also Aufstehen UND? Continue reading