{12 von 12} – Januar 2014 | heute mit dem ersten Rezept aus HongKong, dem weltbesten Pomelo-Salat, ever!

Ein 12 von 12 am Sonntag, das ist fein, da hat man so viel Zeit und muss nicht die Bilder so zwischen Einkaufswagenschieben und Kinderduschen machen. Das ist sehr schön.

Es war ein wundervoller Sonnen-Sonntag und bei euch, was habt ihr so gemacht?

1 first tea-englishtea

begonnen hat mein Tag ganz gemütlich – wie immer mit einer Tasse Tee.  2 schoenheit

Nach einem leckeren Frühstück ging es zu einer ausführlichen Wohlfühlbehandlung. Im Winter kommt so etwas immer zu kurz – zumindest bei mir.

3 gespielt

Eine Runde spielen muss sein …

4 working,scribble

…bevor die Logopräsentation für nächste Woche vorbereitet wird.

5 Pomelo

Danach stürze ich mich auf dieses unbekannte Objekt – die Pomelo. Unbekannt nur in der Art, wie sie verarbeitet wird. Gegessen habe ich sie in der leckersten Form eines Pomelo-Salates auf meiner HongKong-Reise.

Und das Rezept habe ich euch gleich auch mitgebracht. Bei uns gab es den Salat heute mit Hühnchenfleisch anstelle von Shrimps. Die waren irgendwie am Freitag nicht mehr in meinem Einkaufswagen gelandet.

6 Pomelo-geschaelt

7 pomelo salat

Ich kann nur sagen: den mach ich nächste Woche gleich noch einmal.

Danach müssen wir alle raus: Draußen scheint die Sonne mit aller Kraft. Ich glaub, sie will uns vorbereiten.

8 spaziergang skylove

Nächste Woche soll ja der Winter kommen.

9 spaziergang himmelblau

Ich glaub es erst, wenn er da ist. Wie auch immer sich das Wetter entscheidet, mir ist es egal. Ich bin auf alles vorbereitet.

10 spaziergang sonnenuntergang

So, ihr lieben. Das waren meine 12von12. Und wer brav gezählt hat, dem fehlt jetzt noch ein Bild. Ich weiß…

11spaziergang mond

Aber draußen ist es schon dunkel und ich möchte euch noch einmal kurz an unsere vorweihnachtliche Aktion erinnern:

<a href=“https://www.betterplace.org/de/organisations/helenes-helfer/partner_donations/new?utm_campaign=donate_btn_for_orgs&amp;amp;utm_content=helenes-helfer&amp;amp;utm_medium=external_banner&amp;amp;utm_source=orgs“ target=“_blank“><img title=“aktionsbutton helenes helfer“ alt=“aktionsbutton helenes helfer“ src=“http://www.dieformgeberin.com/wp-content/uploads/2013/12/aktionsbutton-helenes-helfer.jpeg“ width=“300″ height=“300″ /></a>

Diese lief bisher wirklich super, aber es fehlt uns noch ein bisschen Geld für Pascals Erlebnistherapie Wir wären also wirklich glücklich, wenn ihr alle noch mal in eure Sparschweinchen gucken würdet um zu sehen, ob da nicht noch ein paar Neuronen übrig sind. Auch über jede weiteres Teilen sind wir sehr sehr glücklich!

Jetzt spenden mit betterplace.org!

Mehr 12 von 12 gibt’s bei Caro von Draußen nur Kännchen! Euch allen noch einen schönen Abend! Bis bald!

 


7 thoughts on “{12 von 12} – Januar 2014 | heute mit dem ersten Rezept aus HongKong, dem weltbesten Pomelo-Salat, ever!

  1. Oh ich liebe Pomelo! Ich war gestern auch schon versucht eine mitzunehmen, habe es aber doch gelassen. (Schade eigentlich bei dem leckeren Rezept ;) ).
    Bei mir scheitert es immer am Schälen. Meine Haut verträgt die Säure nur ganz schlecht und reagiert sofort mit Ausschlag. Muss also immer meinen Mann bitten, der selbst aber keine Zitrusfrüchte mag. Doofe Kombi … :(

    • Liebe Sandra, einfach mit Handschuhen schälen! ;-) Was ich an der Pomelo so schätze ist, dass sie ja gerade nicht wie alle anderen Zitrusfrüchte ist, sie ist viel „bitterer“ und nicht so sauer. Das ist einfach herrlich!
      Also ran! ;-)

      • Handschuhe sind ne klasse Idee, hätte ich auch selbst drauf kommen können :D
        Der Unterschied zu den normalen Zitrusfrüchten und auch die geringe Saftigkeit sorgt bei mir immerhin dafür, dass ich Pomelo überhaupt essen kann. Die anderen Sachen findet meine Neurodermitikerhaut leider nicht so gut :/

    • Heute gab es den Salat und er war soooo lecker! Statt Scampi gab es Garnelen, aber wer wird schon kleinlich sein? ;)
      Während mein Mann einen großen Bogen darum machte, liebten die Kinder ihn. Von den Garnelen bekam ich fast nichts ab und selbst um die alternativ reingebröselten Granatapfelkerne stritten sie sich noch. Schmeckte mir damit übrigens auch richtig gut.

      Danke für das tolle Rezept! Das wird es hier bestimmt noch öfter geben :)

      • Liebe Sandra, das freut mich riesig!! Und weißt Du was, das mit den Granatapfelkernen meinte mein Mann gestern Abend auch ;-) Lustig, oder? Das werden wir das nächste Mal auch ausprobieren!

        Liebe Grüße
        Martina.

  2. Hallo Martina!
    Ich mag deinen Blog ganz sehr und deshalb habe ich ihn mit dem „Best Blog“ Award ausgezeichnet. Hast du schon mal davon gehört? Das ist so eine Auszeichnung unter Bloggern. Schau am morgigen Montag, 13.Januar 2014, einfach mal auf meinem Blog blog.hellomime.eu vorbei, dann kannst du mehr darüber erfahren. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest! Liebe Grüße …MiME

  3. Pingback: HongKong: Nach New York das kulinarischste Highlight meines Lebens. |

Kommentar verfassen