[Short Stories #1] GUTE VORSÄTZE!

Bine von was eigenes und Andrea von jolijou hatten zum Jahresbeginn eine tolle Idee. Wir schreiben uns klein Geschichten {short stories}. Das ist gut, das reißt mich hoffentlich aus meiner kleinen Bloglethargie heraus. Das erste Thema ist „Gute Vorsätze“. Das ist gut, und natürlich passend zum Jahresanfang, denn:

Gute Vorsätze haben wir alle, oder? Ich nehme mir allerdings nicht nur am 31.12. jedes Mal was vor sondern mindestens einmal pro Woche. Einmal möchte ich das Haus aufräumen, einmal möchte ich mehr lesen, einmal möchte ich einfach mal wieder ins Kino gehen. Ich habe „leider“ keine großen Laster, wie Rauchen oder zu viel Trinken oder nie Sport machen. Irgendwie lebe ich was solche Dinge angeht ziemlich langweilig normal. Wie soll sie also aussehen, meine Liste der „Guten-Vorsätze“?

Eine Weile hab ich überlegt, aber dann fielen mir doch ein paar Dinge ein:

1. Ich möchte mich wieder mehr mit meinen Freundinnen treffen. Einfach mal so, spontan. Einfach mal anrufen und fragen: wollen wir heute Abend was zusammen machen. So wie früher, als man noch keine Kinder hatte und einfach mal kurz entschlossen nach der Arbeit weggegangen ist. Das muss doch möglich sein, oder?

2. Ich möchte mindestens zweimal im Monat irgendwo hinfahren, und wenn es nur an den Elbstrand ist. Einfach mal raus hier. Einfach mal nichts tun. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Die liebe Familie nehme ich da natürlich gerne mit. Freu mich!

3. Ich werde wieder mehr Kochen, das passt auch gut zum 1. Punkt, denn dann lad ich mir doch einfach die Freundinnen nach Hause ein und verwöhne sie.  Allerdings wird sich in meiner Küche einiges ändern, weniger Weizen, weniger Fett, noch mehr Genuss, mehr asiatisch (war ja klar). Perfekt!

4. Ich will nicht aber ich muss strukturierter werden. Diese chaotischen Tage, wo ich nachmittags noch stundenlang am Rechner sitze, müssen weniger werden – denn dann hab ich mehr Zeit für die Kinder und bin automatisch auch wesentlich entspannter und sie gleich mit. Guter Plan!

5. Ich möchte dieses Jahr einen schönen Urlaub machen, nur wir vier. Und sei er noch so kurz oder auch nicht so weit weg. Einfach nur wir vier, Strand oder Berge ist mir alles egal! Jetzt nur noch überlegen wohin. Habt ihr eine Idee?

6. Ich werde mein Wohnzimmer neugestalten – keine Ahnung wie ich das anstelle, denn ich bin extrem schlecht in so was. Aber ich werde es tun. Und wenn ich schon dabei bin, werde ich den lieben Mann bitten, dass wir es auch gleich streichen und dann bin ich glücklich. Hoffentlich liest er mit!

7. Ich möchte mich nicht mehr so viel aufregen über so nichtigen Kram, der in der Schule passiert oder im Kindergarten. Ich lass dieses Jahr einfach mal Fünfe gerade sein und lass mal die anderen machen. Das schaffe ich!

Passend habe ich dazu heute eine wundervolle Karte von Bianca geschickt bekommen, das wird mein Jahres-Motto. Öfter mal nicht die Welt retten wollen und dafür etwas Feines kochen ist ne prima Idee!

2014-01-08 13.09.05

Ich wünsch euch ein wundervolles Wochenende und denkt an mich, ich darf arbeiten. Wunderbare Logos für spannende Kunden gestalten dazu demnächst mehr!

 


3 thoughts on “[Short Stories #1] GUTE VORSÄTZE!

  1. Oh, da hast Du aber eine lange Liste…. Das klingt für mich, als würde der Alltag Dich fressen…

    Was den Urlaub betrifft, würde ich das an den Bedürfnissen meiner Lieben fest machen. Und wenn es nur eine Radtour in die nächste Jugendherberge wäre.
    Sich nicht um alles scheren ist eine sehr gute Einstellung und NEIN sagen muss und kann man lernen. Ich bin inzwischen stolz für jedes durchgesetzte NEIN ;))

    Die Karte ist der Hammer!

    Ich freue mich auf Deine nächste Story ;)) Liebe Grüße Schlottchen

  2. Hi Martina!
    Ich kenne das auch! ;-) Und manchmal muss man seine Bedürfnisse auch mit etwas Gewalt durchsetzen, sonst klappt es nie. Mögen 2014 all deine Wünsche in Erfüllung gehen, deine Urlaubspläne realisiert werden können, mögest du all deine Ziele erreichen und viel Zeit für dich freischaufeln! Ich kann mich noch gut an meinen ersten Frauenabend Jahre nach der Geburt meines kleinen Schatzes erinnern. Das tat richtig gut! Und wenn die 365 Tage nicht ganz reichen, dann klappt es ganz bestimmt im nächsten Jahr! Ganz liebe Grüße, …MiME

  3. Liebe Martina,
    ich schliesse mich allen Punkten an :-) Besonders 4, 6 und 7. Das mit der Organisation muss einfach runder, strukturierter laufen, dann klappen auch die anderen Sachen! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei!
    Liebe Grüße,
    Andrea

Kommentar verfassen