Heute gibt´s: my alltime-favourite Sommer-Tomaten-Brot-Salat

Habt ihr auch so Dinge, die ihr immer wieder macht? Ständig und am liebsten jeden Tag?

Der Tomaten-Brot-Salat ist in der Tat kein Geheimtipp mehr, aber mir ist das total schnuppe, ich liebe ihn!

Tomaten_formtiere

Seither schmeißen wir kein altes Brot mehr weg, nur weil es zu hart geworden ist, oder – noch schlimmer – schimmelig.

Wenn dann noch die momentanen Tomatenberge auf dem hiesigen Markt mich anlächeln, dann kann ich einfach nicht anders, dann muss ich mir diesen wunderbaren Salat machen. Gut nur, dass der Liebste ihn auch so sehr mag!

tomatenbrotsalat2_formtiere

Man nehme also einfach superleckere, süße Tomaten, egal welche Größe, egal welche Farbe – vorzugsweise im Moment in bunt.

Essig, Öl, Salz, Pfeffer, etwas Zucker zu einer schmackhaften Soße verrühren. Ich mache das immer aus der Hand, beim Tomatensalat sei aber gesagt, etwas mehr Salz schadet nicht. Zwei kleine Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Ganze vermengen und im Idealfall, zwei, drei Stunden ziehen lassen. Merke: ein Tomatensalat schmeckt immer besser, wenn er nicht ganz frisch angemacht ist.

brot_formtiere

Das Brot wird ebenfalls in Stück geschnitten und in der Pfanne mit Olivenöl schön kross angebraten. Ein paar Minuten vor dem Servieren könnt ihr es dann noch warm zum Salat geben. Es saugt dann noch lecker Soße auf! herrlich! Die hiesigen Variationen sind noch mit Büffelmozzarella, leckeren Pinienkernen oder auch etwas Serranoschinken oben drüber.

Ach und wie meine liebe Freundin Nina immer sagt: Das geht ratz-fatz!!

Tomatenbrotsalat3_formtiere

Welchen Sommersalat liebt ihr denn am Meisten? Ich bin schon gespannt! Immer her mit euren Rezepten!!!

 


Kommentar verfassen