Virtual Coffee am Montagmorgen #5

Als mir letzte Woche auffiel, dass ich dieses Jahr extrem früh (für meine Verhältnisse) mit Adventsdeko, -kalender, -kranz beginnen muss, überkam mich eine spontane Panik. Ist es wirklich schon November fliege ich wirklich in 18 Tagen nach Hong Kong? Ich kann es kaum glauben.

hongkong_virtualcoffee6

Ich bin schon total aufgeregt. Wart ihr schon mal da? Ich war noch nie in Asien. Aber so langsam freue ich mich riesig darauf, vor allem natürlich auf meine Schwester, die dort ja seit Jahren lebt.Angetrieben von diesem Gedanken war mein Wochenende auch mit ziemlich banalen Dingen angefüllt. Samstag habe ich bis mittags im Pyjama verbracht, war das gemütlich.  Wir haben lange gefrühstückt, Kuchen für unseren lieben Besuch am Nachmittag gebacken und ich habe vor allem aufgeräumt. Kisten für den Flohmarkt gepackt, Wäsche gemacht, Schreibtisch entmüllt. Mir überlegt, was ich noch an Süßem für den Adventskalender kaufen will. Die goldenen Kerzen auf den Adventskranz gesteckt… es gibt dieses Jahr den gleichen wie letztes Jahr… ich mach es mir einfach. Keine Zeit für Schischi…

Es gab übrigens eine äußerst leckere Tarte Tartin, also ein französischer Apfelkuchen-up-side-down. Und weil @Bine neulich so traurig war, weil ihre misslang habe ich heute noch ein Rezept im Paket nur für sie:

2013-11-02 14.39.49

Man nehme ca 700g Äpfel, sie können säuerlich sein. aber ich bin da immer etwas unkompliziert und nehme einfach das was da ist, außer vielleicht Boskop.
120g Zucker
50g Butter
4 Eßl Wasser
1 Rolle frischen Blätterteig aus dem Kühlregal

Die Äpfel schälen, und in dünne Scheibenschneiden, kurz zur Seite stellen. Die Tortenform (ich habe nur eine ganz normale aus Keramik) mit flüssiger Butter bepinseln. Danach wird’s etwas hektisch. Zucker, Butter im Topf schmelzen dann das Wasser dazugeben, aber immer rühren, sonst brennt was an. Das ganze brodelt ordentlich vor sich hin und sollte eine schöne hellbraune karamellige Farbe bekommen. Diese heiße Masse streicht man nun in die Tarteform darauf werden die Äpfel gelegt. Diese bestreue ich mit etwas selbstgemachten Vanillezucker, da Vanille und Apfel eine unschlagbare Kombination sind.
Dann wird der Teig aufgerollt und ein runder Kreis etwas größer als die Tarteform ausgeschnitten. Diesen legt ihr auf die Äpfel und drückt ihn am Rand leicht fest. Ich verziere ihn immer noch mit dem restlichen Teig, sieht man später zwar nicht, wäre aber doch schade, ihn wegzuschmeißen.
Ab in den Ofen bei 180Grad für ca. 25 min.
Wenn er goldbraun ist, dann könnt ihr ihn rausholen und müsst ihn aber bevor ihr ihn stürzt 15 min. abkühlen lassen. Dann auf eine Tortenplatte stürzen und am besten sofort servieren.

Wer mag reicht dazu nun etwas Sahne und/oder Vanilleeis! Jummy. Leider habe ich kein Foto mehr von angeschnittenen Tarte, denn diese war innerhalb von 5 Minuten weg.

fisch_virtualcoffee#6Dafür gab es am Sonntag dann eine leckerste Meerforelle gefangen vom besten aller Fliegenfischermänner. Noch Fragen?

Und was habt ihr so am Wochenende gemacht? Übrigens findet der virtuelle Kaffeeklatsch bei Bine heute zum letzten Mal statt, wie schade, oder? Aber ich kann sie verstehen. Ich tu mich auch immer sehr schwer mit den Themen, die ich ständig wiederholen soll. Trotzdem danke liebe Bine, es hat Spaß gemacht, ich hoffe, wir trinken bald mal wieder einen realen Kaffee zusammen!


4 thoughts on “Virtual Coffee am Montagmorgen #5

  1. Meine Liebe, vielen DANK für das Rezept! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Ich würde mich auch freuen, wenn wir uns bald zu einem echten Kaffee sehen würden… und danke, dass Du in den letzten Woche nicht nur mitgemacht hast, sondern auch verstehst, dass ich damit aufhören möchte.
    Drück Dich, Bine

  2. Moin Moin,
    ach ich bin mit meiner Seele noch in Hamburg….Das waren ein paar schöne freie Tage in meiner alten Heimat!
    In Hong Kong war ich ein paar Jahre lang zwei mal im Jahr zum Arbeiten…eine wirklich aufregende Stadt. Ich wünsche dir ganz viel Spaß dort!
    Dir eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Deine Nicole

  3. Hallo Martina!
    Das hört sich ja prima an! Wow, Hong Kong!!!! Ich wünsche dir schon mal eine wunderschöne Reise und eine traumhaft schöne Zeit!!! Du wirst von Eindrücken erschlagen werden! Nimm alles mit, mach ganz viele Fotos und erzähl uns dann ganz viel von deiner Reise! Ich bin schon irre neugierig!!! Mach´s gut! Ganz liebe Grüße! …MiME

  4. Hola und einen lieben Gruß an dich, ich schreibe Dir hier auf Deine zwei Einträge in puncto Leben leben und Asien…..

    Wir leben nur einmal….
    dieser einfache und doch so bedeutungsvolle Satz verstehen viele Menschen nicht. Oder wie muss man es verstehen, wenn Leute einen Beruf nachgehen, den sie nur ausüben, weil sie einen ernähren, aber nicht weil er sie erfüllt? Ist es aber nicht frustrierend etwas zu tun, was einen nicht glücklich macht? Und doch tun es 80 Prozent der Bevölkerung.

    Leben leben….kennst Du das Buch: Die 1000 Dinge, die man in seinem Leben gemacht haben sollte?

    Wenn ja schön, und wieviel wurde dabei schon abgearbeitet bzw. bewusst ge- und erlebt?

    Wenn nein….dann mal los, die Uhr tickt. Ich bin selbst ein Mensch, der alle 7 Jahre reflektiert, ob der Weg, den ich gehe, der ist, der mich erfüllt. Egal, was man oder Frau, meine Eltern oder mein Umfeld sagt…mein Leben muss erfüllt sein…Leben wie ich es mag….So komme ich auf den zweiten Eintrag Asien zu sprechen…

    Ich habe mich vor langer Zeit gefragt, was möchte ich in meinem Leben tun? haben? erreichen? Wie möchte ich wo leben?

    Wie kann ich das erreichen und wie kann ich dort leben?

    Ich werde auswandern, 2014 …zuerst für Monate, da ich noch Familie hier habe, dann aber immer länger bis ich entgültig einen Cut mache….

    Das Leben ist zu kurz und es gibt so viel zu sehen, dass man es nicht verschenken,ergo versäumen sollte….

    Asien, Thailand ist es bei mir….Ich bin ein „Getriebener“ wollte immer mehr, war mit dem nicht zufrieden, was ich hatte und habe immer gesucht….gesucht nach…..der inneren Ruhe, Ausgeglichenheit, innere Zufriedenheit auf dem Weg zu einem besseren Menschen…in Thailand habe ich es gefunden….ich war seit langem wieder….. glücklich

    vom ganzen Herzen war ich zufrieden,entspannt und glücklich…..diese Erfahrung und Erfüllung wünsche ich Dir auf Deinem Weg….alles Liebe und herzliche Grüße Margit

Kommentar verfassen