Ich druck mir ein neues Shirt oder wie die Punkte auf meinen neuen Pullover kamen!

DruckSo ganz kann ich mich von dem Stoff, Filz, Näh-Kram nicht verabschieden. Auch wenn ich euch, wie hier schon angekündigt ja schon gesagt habe, dass es in Zukunft die FormTiere in der bisherigen Form nicht mehr geben wird.
Ich experimentiere im Moment lieber wieder mit Form und Farbe. Das geht für mich -im Moment jedenfalls- am Besten indem ich Logos gestaltet, wie hier und hier oder hier. Oder auch mal wieder ein schönes Muster auf ein Stückchen Stoff drucken lässt.

Als mich Shirtbee neulich fragte, ob ich ihren T-Shirt Druck nicht einmal ausprobieren wollte, habe ich deswegen nicht lange gezögert. Allein schon, nachdem ich gesehen habe, dass sie auch American Apparel Shirts anbieten. Die habe ich ja schon zu FormTier-Zeiten gerne verziert. Die Qualität ist überzeugend, wenn sie auch etwas teurer sind.

detail2shirtbee_formtiere

Also habe ich mir ein schönes Shirt ausgesucht und mein momentanes Lieblingsmuster etwas umgewandelt, die Lieblingsfarben ausgesucht und alles hochgeladen. Das geht ganz einfach. Leider fehlt auf der Seite eine genaue Beschreibung über die Beschaffenheit und Größe der Dateien, die man hochlädt.
Nach einer Woche war mein neues Lieblingsshirt da. Die Farben sind toll geworden, die Qualität überzeugt mich auch. Denn auch nach mehrfachem Waschen bröckelt nichts ab.

detail_shirtbee_formtiere

Die Shirts von AA sind wie schon erwähnt sowieso gut. Also was will Frau mehr? Ich liebe jedenfalls mein neues Shirt über alles. Also legt los und designed euch euer neues Lieblingsshirt einfach mal selbst.

kapuzenshirt_shirtbee_formtiere

Eine Anmerkung zum Schluss: Dieser Beitrag wird von Shirtbee unterstützt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unbeeinflusst.

Kommentar verfassen