DIY Dienstag: ein Rollmäppchen für die Schule!

Schulanfang, 1. Klasse, Schulranzen, Schultüte und ein neues Mäppchen.
Wir haben letzte Woche unser großes Kind eingeschult. Das war vielleicht aufregend, für uns alle! Mein Großer konnte am Abend vorher nicht einschlafen, ich bin morgens fast zusammengebrochen und hätte den Weg zur Schule fast nicht geschafft … Am Ende ist aber doch alles gut gegangen und nun haben wir ein Schulkind!

Da wir uns für ein alternatives Schulsystem, die Waldorfschule entschieden haben ist bei uns alles etwas anders. Es gibt offiziell keine Schultüten, jedenfalls nicht in der Schule, der Unterricht geht am Anfang nur 2 Stunden pro Tag, es sind irre viele Kinder in einer Klasse und das Mäppchen kein herkömmliches ist sondern ein Rollmäppchen. Dort hinein kommen dann die Wachsmalstifte und Blöcke, die man in der Waldorfschule anstelle der Stifte am Anfang verwendet.

Als DIY-Mama hab ich natürlich eines selbst genäht und das möchte ich Euch heute zeigen. Es geht nämlich ganz einfach und so etwas kann man ja immer gebrauchen, auch schon vor der Schule.

Was braucht Ihr:

2 schöne Baumwollstoffe, jeweils 35x50cm
1 Bindeband ca. 70cm lang, 1 cm breit

Wenn Ihr so wie ich den Namen des Kindes applizieren wollt, dann müsst Ihr damit beginnen. Ich habe die Buchstaben einfach mit Bleistift auf den Stoff aufgezeichnet und ausgeschnitten. Gar nicht zu perfekt, dann sieht es viel netter aus.

Mit einem engen Zickzackstich festnähen.

Danach legt Ihr die beiden Stoffe links auf links, einmal rundherum absteppen und an einer der beiden kurzen Seiten ein Stück offen lassen um den Stoff wenden zu können.


Die Ecken abschneiden und den Stoff dort nochmal kurz einschneiden, damit er sich besser wenden lässt.
Der Stoffe wird nun gewendet und gut gebügelt. Das Band halbieren. In die Öffnung legt Ihr mittig die beiden Bänder. Dann die Öffnung schmalkantig absteppen.

Alles noch mal gut bügeln. Dann die beiden langen Seiten ca. 6cm einschlagen und festbügeln.

Nun für die Fächer für die Wachsstifte und Malblöcke abstecken. Die Fächer für die Blöcke werden 4cm breit, die für die Stifte 3cm. Am Ende passen 12 Stifte und 12 Blöcke hinein. Die Fächer für die Blöcke werden nochmal 1,5cm vom Rand abgesteppt, so lassen sie sich leichter herausnehmen.

Wenn Ihr damit fertig seid, dann sieht es so aus!

Und ob Ihr es glaubt oder nicht, Ihr seid fertig! Voilà!

Nun wird das Mäppchen jeden Tag mit einem neuen Wachsstift gefüllt und der kleine Mann freut sich riesig, dass es jeden Morgen auf´s neue in die Schule geht. Das hält hoffentlich noch lange an.

Ich für meinen Teil bin schon gespannt, was ich als Nächstes nähen werde. Aber ich werde Euch bestimmt davon berichten.


3 thoughts on “DIY Dienstag: ein Rollmäppchen für die Schule!

  1. Wie schön & so spannend diese Zeit!
    Und die Anleitung toll erklärt! Dankeschön!

    Wir haben zwar noch was Zeit…auch noch eine ganze Weile, aber du musst trotzdem beim nächsten mal treffen erzählen – wieso? weshalb? warum Waldorfschule!

    Schönen Tag & liebe Grüße
    Maria

  2. Juchuhh! Das ist toll, Martina! Und das Design ist ganz klar Martina-like. Love it! So ein Mäppchen könnte das kleine Mädchen auch schon gebrauchen. Gemalt wird überall. Auch gern auf den frisch abgezogenen Dielen und dem Parket. Yeah!

    Liebste Grüße

Kommentar verfassen