♥ Post aus meiner Küche TEIL 2 oder 3erlei von der Erdbeere ♥

Ran an die Töpfe, rein in die Beete, pflücken, sammeln, putzen. Das neue Thema der Aktion „Post aus meiner Küche“ heißt VERY BERRY!!!

Da meine absolute, wirklich ♥ Beere ist die Erdbeere! Da führt kein Weg dran vorbei. Wenn die ersten Erdbeeren vom Feld kommen, dann muss ich sie kaufen. Das stellt sich nicht die Frage, welche Frucht ich verarbeiten werde. Die einzige Frage war nur wie.

Was ich an diesem Projekt sehr schwierig finde: Man kreiert etwas, und normalerweise wird es ja dann auch relativ zeitnah verspeist. Diese Produktion geht aber dann auf den mehr oder weniger langen Weg mit der Post. Das sagt ja schon alles. Ich persönlich finde es sehr gewagt, manche Dinge mit der Post zu verschicken. Was macht man also, wenn man möchte, dass die gezauberten Dinge so lecker wie möglich verzehrt werden können? Man baut ein DIY-Päckchen.

 

♥ 3erlei von der Erdbeere ♥

Als Erstes gibt es köstlichste Erdbeerkonfitüre, einmal mit Pistazie und einmal mit Pfefferminze aus dem eigenen Garten verfeinert.


Damit man diese wunderbare Marmelade auch genießen kann, habe ich noch selbst gemachte Scones eingepackt. Die kann man ganz schnell im Ofen anwärmen und dann  mit Butter oder auch einer Mischung aus Mascarpone und geschlagener Sahne verspeisen. Köstlich!

Das Rezept für die Scones gibt´s bald hier zu lesen!

Teil 2 ist für den gemütlichen Teil auf dem Sofa, da ist doch ein Stückchen selbst gemachte Schokolade ein kleines Highlight. Also dachet ich mir schnapp ich mir doch dieses herrliche Rezept von Jeanny und pack es auch noch mit ein. Das wollte ich schon immer mal machen. Es ist so geworden, wie ich es mir erträumt habe.

Da ich aber meine Tauschpartner nicht kenne und auch leider keine seiner Vorlieben, dachte ich mir, mache ich noch eine dritte Variante der Erdbeere, ein köstliches Fruchtkonfekt. Zuckrig klebrig süß und gleichzeitig sowas von fruchtig, dass es einfach wunderbar zu einem lauen Sommerabend auf der Terrasse passt.


Fruchtkonfekt von Lea Linster

600 g reife Früchte ( Aprikosen, Pfirsiche, Passionsfrucht..)
30 g Geliermittel (z. Bsp. Gelfix)
600g Zucker
20 g Butter
50 g Kristallzucker (Deko)
eventuell 1 TL Lavendelblüten

Man nehme reife und aromatische Früchte, blanchiere sie einmal, gebe sie also für 3 Min in kochendes Wasser und schrecke sie sofort kühl ab. Danach werden sie halbiert und der Stein entfernt. Wenn man wie ich Erdbeeren nimmt, dann genügt es sie zu waschen und die Stiele zu entfernen.
Die blanchierten Früchte kommen in den Mixer der Küchenmaschine und werden püriert. Geht auch ganz wunderbar mit dem Stabmixer. Bei den Erdbeeren habe ich sehr lange und gründlich püriert, damit möglichst wenig Kerne übrig bleiben, eventuell könnte man das ganze Muß natürlich noch durch ein Sieb drücken, dazu war ich aber ehrlich gesagt  zu faul. Das Fruchtpüree wird in einem großen Topf zum Kochen gebracht – dabei immer umrühren , am besten mit einem Holzlöffel. Wenn alles kocht, kommt eine Mischung aus Geliermittel und 50 g Zucker hinein und wird eine Minute lang gekocht. Danach den restlichen Zucker unterrühren.

Die Frucht-Zucker Mischung muss 5 Min richtig schön kochen. Dabei ständig Rühren damit nichts karamellisiert oder anbrennt. Nach der Halbzeit eine schöne Nuss Butter dazu und rühren, immer schön rühren. Jetzt eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen und die Fruchtmasse hineinstreichen, sie soll bis 1 1/2 cm hoch sein.
Zum Abkühlen und Festwerden braucht es etwa 2 Stunden. Nun kleine Würfel schneiden und in Kristallzucker wälzen. Ganz raffiniert wird es wenn man noch ein paar Lavendelblüten unter den Zucker mischt. Das Fruchtkonfekt lässt sich übrigens – luftdicht verpackt- 2 Monate im Kühlschrank aufbewahren. In Stücke schneiden und zuckern darf man sie aber erst vor dem Servieren. Kleiner Tipp: wenn die Stückchen gar zu trocken sind und der Kristallzucker nicht kleben will, nimmt man einfach einen Backpinsel, befeuchtet ihn und streicht kurz drüber. Voilà!

Da ich auch hier ein bisschen DIY einbauen wollte habe ich ein kleines Tütchen mit einem Zucker-Lavendel-Gemisch zum Selbstischen beigefügt.

Ich hoffe jedenfalls, dass sich mein Tauschpartner gefreut hat und freu mich jetzt auf sein Päckchen!


3 thoughts on “♥ Post aus meiner Küche TEIL 2 oder 3erlei von der Erdbeere ♥

  1. Da hast Du Dir ja mal richtig Mühe gemacht, Dein Tauschpartner war bestimmt ganz begeistert und glückselig! Unsere Post ist oh Jammer noch nicht angekommen, wir beten bereits jeden Tag, dass der Postbote doch noch unserer lieben Tauschpartnerin unser Päckchen bringt oh je oh je.
    Hab einen schönen Tag und viele liebe Grüsse
    rosa & limone

  2. Wowwwww… das sieht aber leckerst aus.. Da muss man doch direkt Deinen Tauschpartner überfallen fahren!!

    Liebste Grüsse uns bis ganz bald!!

    Clara

Kommentar verfassen