Heute gibt´s …


…Nudeln, genauer gesagt Farfalle und Ravioli!
Aber nicht aus Hartweizen sondern aus Filz! Lecker, und so einfach nachzumachen!

Was braucht man:
Bastelfilz in gelb, orange und grün (und etwas rot für die Tomatensoße)
Zick-Zack-Schere, normale Schere
Nähmaschine
evtl. kleine Tütchen zum Verpacken

Und los geht’s:
Der Filz wird in 5×5 cm Quadrate schneiden, dabei 2 Seiten glatt und 2 Seiten mit der ZickZack-Schere schneiden.

Die Nudelquadrate wie eine Ziehharmonika falten und in der Mitte feststecken.


In der Mitte die Nudeln nun zusammennähen. Das geht ganz fix mit der Hand.

Für die Ravioli, schneidet man noch einmal ein paar Quadrate mit der normalen Schere aus (diesmal etwas größer), füllt sie mit etwas Füllwatte, näht einmal rundherum und scheidet die vier Kanten mit der Zickzackschere ab. Fertig sind die Ravioli!

Damit das Ganze im Kaufmannsladen auch etwas hermacht hatte ich die Farfalle hübsch verpackt. Die Verpackung hat aber leider nicht bis zum Fotoshooting gehalten, ritsch-ratsch war sie dahin. Aber dafür gibt’s ein paar Bilder vom Kochen in der Küche meiner Tochter! Und dann wurde angerichtet!

 

 

PS: Wer zu seinen Nudeln noch Tomatensoße essen möchte, ganz einfach: den roten Filz in wellenförmig als ovales Stück ausschneiden! Ich überlege noch, ob ich noch etwas Sägespäne als Parmesan mache?!


Kommentar verfassen