Lesenratten-Freitag: Ein Buch für kleine freche Mädchen und alle Eltern, die gerne auch mal Lachen beim Vorlesen!

Jenny ist meistens schön friedlich: Drei-Minuten-Geschichten zum Vorlesen
Der Titel ist schon ein Grund dieses Buch zu mögen, aber ausschlaggebend für den Kauf war wohl das Bild des wildschaukelnden Mädchens. Dieses Mädchen hat meine Mutter wohl total an ihre verrückte Enkelin erinnert. Dazu noch die in diesem Hause allseits beliebte Schriftstellerin Kirsten Boie als Autorin. Eine perfekte Kombi und das Buch wurde gekauft.

Da die Oma ja nun unvorhergesehener Weise anreisen musste, um sich während meines Hörsturzbedingten Totalausfalls um die lieben Kleinen zu kümmern (ein Glück gibt es Oma´s/Mama´s die solche Opfer bringen! Danke dafür! Was hätt ich sonst gemacht?) brachte sie dieses Buch ihrer Enkelin gleich mit und seither lesen wir nur noch daraus vor. Einfach herrlich!
Im Übrigen gibt es bei uns dieses wunderbare Ritual, dass meine Mama den Kindern am Telefon vorliest. Eine tolle Einrichtung. Die Kinder sitzen gebannt vor dem Hörer und lauschen Omas Stimme. Toll, wenn man die Oma nicht um die Ecke hat. Macht Eure Oma sowas auch? Schlagt es ihr mal vor, es ist klasse! Klappt auch nach „Übersee“!

Wie auch immer, jetzt zu Jenny:
Nicht nur, dass Jenny ständig irgendwelchen Unfug anstellt und wilde Ideen hat, die sie mit Vorliebe an ihrer kleinen Schwester ausprobiert, ich sag nur Haareschneiden!!!! AAAHHHHH!
Wir lernen jetzt auch, wie praktisch es ist, wenn man einen Karpfen als Haustier hat und warum jedes Mädchen eine Rohrzange braucht und wieso spielen Papas eigentlich gerne mit Puppen?

Nein, der Humor mit dem Kirsten Boie es einmal wieder schafft, ganz alltäglichen Kleinigkeiten in lustige Geschichten umzuwandeln ist ein Genuss.
Schon bei Ritter Trenk und auch Seeräuber Moses war ich total begeistert und mein Mann und ich haben uns immer gestritten wer heute denn nun vorlesen darf!
Hier ist das ebenso.

Wer also wissen möchte, warum es doch praktisch sein kann, wenn man ein Gebiss trägt und wie man seinen besten Freund dazu bringt, sich splitterfasernackt auszuziehen um dann gemeinsam auf dem Innenhof „Ostsee“ zu spielen, der sollte dieses Buch dringen kaufen.
Ich finde übrigens, dass es auch durchaus für kleine Jungs geeignet ist. Vorlesealter 3-6 würde ich sagen. Ich geh dann mal weiterlesen! ;-)


Kommentar verfassen